Technische Ausstattung

Informationen

Allgemeine Bürgerinformation

zu den Themen

  • Brandschutz
  • Katastrophenschutz
  • Hochwasserschutz
  • Unwetterwarnungen
  • Serviceleistungen
  • Stadtteilwehren

finden Sie auf der Portalseite der Mühlheimer Wehren
www.ffm112.de

Feuerwehr braucht dich

 

 

Rauchmelder retten Leben

 

  • E-Mail
  • Drucken
  • Bookmark
  • Delicious
  • Mister Wong
  • Facebook
  • Google
  • furl
  • Yahoo
  • Twitter

Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Mühlheim

Gerätewagen-Logistik GW-L
Florian Mühlheim 6/64-1

Gerätewagen-Logistik

Technische DatenGW-L
FunkrufnameFlorian Mühlheim 6/64-1
FahrgestellVolkswagen Crafter
Baujahr2009
Besatzung1:5

Obwohl der GW-L selbst keine große Beladung mit sich führt, hat das Fahrzeug doch einen hohen Einsatzwert für die Feuerwehr Dietesheim. Der GW-L dient als Trägerfahrzeug für die vorhandenen Gitterboxen und Paletten und kann so für jeden Einsatz individuell beladen werden. So fährt der GW-L mit der entsprechenden Palette standardmäßig als erstes Fahrzeug zur Beseitigung von Ölspuren. Dank seiner Anhängerkupplung wir das Fahrzeug auch als Zugfahrzeug für das Boot eingesetzt.

Neben dem Transport der Gitterboxen und Paletten wir das Fahrzeug bei Einsätzen auch zum Transport von sonstigen Geräten/Materialien verwendet. So werden z.B. gebrauchte Atemschutzgeräte oder verschmutzte Schläuche nach einem Einsatz zum Feuerwehrhaus nach Mühlheim gefahren. Auch Verpflegung und Versorgungsgüter wie Kraftstoff werden bei einem größeren Einsatz vom GW-L aus verteilt.

Außer bei Einsätzen wird das Fahrzeug natürlich auch zu alltäglichen Dienst- und Besorgungsfahrten benutzt. Dank der großen Ladefläche lassen sich so auch sperrige Gegenstände ohne Probleme transportieren. Der GW-L ist somit die ideale Ergänzung zum MTF zum Transport der Mannschaft.

Ausrüstung GW-N
Ausrüstung GW-N
Die Ausrüstungsgegenstände des GW-N werden unter der Sitzbank mitgeführt und beschränken sich auf ein Minimum. So sind lediglich Feuerlöscher, Handlampe, Solar-Blitz, Decken, Werkzeug und eine Wathose verstaut.

Zurück zu den Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Mühlheim